Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

erato presse 14

Erich Arendt
Memento und Bild
Gedichte

110 Seiten 24 × 14 cm Broschur
ISBN: 978-3-87008-065-5
18,00 € [D] / 18,50 € [AU] / 32,00 sFr

Menge:


Erich Arendt legt mit seinem Gedichtband Memento und Bild eine Bestandsaufnahme seines lyrischen Denkens vor, die als Einbringung jahrzehntelanger Erfahrung bezeichnet werden darf. Memento und Bild , das meint Vergegenwärtigung von Vergangenem im Hegelschen Sinne des Aufhebens: Bewahrung und Überwindung zugleich. Erinnertes Geschautes, Mythos und Gegenwart, Sinn und Sinnlichkeit, Rezeption und Antizipation: Ein reiches Beziehungsgeflecht von Kontrasten und Antinomien wird in den 38 aus den Jahren 1973/74 stammenden Gedichten geflochten. Was sich im Prozeß des Sich-Vergegenwärtigens von Landschaften und Menschen, von Liebe und Tod und was sich in dieser Form der Bewahrung zum Bild, zur Metapher erhebt, das ist keine Momentaufnahme, sondern Evokation eines Lebensraumes, den der Autor von Jugend an im Mittelmeer geortet hat.