Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

agora schriftenreihe 29

Maria Luise Caputo-Mayr
Franz Kafka - Symposium / [Ln.]
Mit 19 Einzelbeiträgen

264 Seiten 21 × 13 cm Leinen
ISBN: 978-3-87008-080-8
24,00 € [D] / 24,70 € [AU] / 34,60 sFr


Menge:


Anläßlich des 50. Todestages von Franz Kafka haben Wissenschaftler der Alten und der Neuen Welt Werk und Leben miteinander diskutiert. Das Phänomen Kafka würde auch nach Verdoppelung der bis heute erschienenen, fast zehntausend Positionen zählenden Sekundärliteratur nicht als zu Ende durchdacht abgelegt werden können.
In diesem Sammelband sind die wichtigsten Untersuchungen in sechs Kapiteln zusammengefasst. Leben und Werk, Detailinterpretationen, Kafkas Verhältnis zu Felice Bauer und Schwester Ottla; Anthony Northey berichtet von der Verwandtschaft in den USA; Interpretationen liefern David Bronsen, Stanley Corngold, Dieter Lotze und Carl Steiner; zu psychologischen und philosophischen Problemen im Werk Kafkas nehmen Wilhelm Emrich, Roger Garaudy, Mitchell Morse, Walter H. Sokel und Erwin Steinberg Stellung; Theodor Langenbruch untersucht die Wirkung in der Literatur der ehemaligen DDR; wechselseitige Beziehungen zu Gegenwart und Vergangenheit beleuchten Ralf Nicolai und Reinhard Urbach; schließlich untersuchen Peter Beicken, Eberhard Frey und Emil Sattler Kafkas Stil und Erzählperspektive. Register und Literaturverzeichnis ergänzen den Band.