Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

erato presse 32

Hugo von Hofmannsthal
Brief des Lord Chandos an Francis Bacon / Faksimile [Kass.]
mit einem Fax aus der Zukunft an Lord Chandos von Dürs Grünbein
Nachwort von Rudolf Hirsch
Herausgegeben von Manfred Schlösser


24 lose gezählte Blätter, 32 Textseiten in Kassette
ISBN: 978-3-87008-058-7
180,00 € [D] / 185,00 € [AU] / 220,00 sFr



Menge:


Einer der berühmtesten Texte der beginnenden Moderne zum Problem der Sprachskepsis wird hier erstmals in einer Faksimileausgabe nach der lange als verloren geglaubten, erst 1968 in der Wiener Nationalbibliothek wieder aufgefundenen Handschrift aus dem Jahr 1902 vorgelegt: "Ein Brief", der sogenannte Lord-Chandos-Brief, entsteht. Der fiktive Brief des Lord Chandos an seinen Freund, den Philosophen und Naturwissenschaftler Francis Bacon, thematisiert die Sprache als ästhetisches und soziales Problem. Er drückt zum ersten Mal die für die moderne Literatur charakteristische Sprachskepsis aus - ein Thema, das auch Hofmannsthals spätere Komödien bestimmt.
Die Ausgabe mit einem interpretierenden Text von Rudolf Hirsch ist nur in 300 Exemplaren gedruckt.