Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion


agora schriftenreihe 26

Christof Bitter (Hrsg.) Manfred Schlösser (Hrsg.)
Begegnungen mit Eduard Erdmann
Musikalische Probleme der Moderne

384 Seiten • 7 Kunstbeilagen • 40 Abb. • 22,5 × 15,5 cm Linson
ISBN: 978-3-87008-026-6
28,50 € [D] / 29,50 € [AU] / 50,00 sFr

Menge:



Dieses Erinnerungsbuch widmen
Freunde • Schüler • Verehrer
zum 10. Todestag (21. Juni 1968) dem unvergessenen
Interpreten • Komponisten • Lehrer
EDUARD ERDMANN (1996-1958)


Mit Beiträgen bekannter Zeitgenossen, Briefen, Texten und Analysen von Viktor Achter Alban Berg, Christoph Bernoulli, Oscar Bie Walter Gropius, Philipp Jarnach, Wassily Kandinsky, A. Kontarsky, Ernst Krenek, Karl Lenzen, Robert Oboussier, Max Rychner, Volker Scherlies, Artur Schnabel, Heinz Tiessen. Erdmann gehörte in die Reihe der großen Pianisten der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts. Einer der Gründe für Erdmanns besondere Stellung unter den Pianisten seiner Generation lag in der Universalität seines Künstlertums. Er hat in entscheidender Weise auch als Komponist das Musikleben der zwanziger Jahre in Berlin neben Hindemith, Krenek, Scherchen und Tiessen als Vorkämpfer der neuen Musik geprägt.

Rezension
Das Bild, das in Aufsätzen, Tagebuchblättern und Briefen zusammengetragen wird, schlägt einen beim Lesen wahrhaft in den Bann einer unvergleichlichen Figur... Das Buch gehört zu den bedeutendsten und eigenartigsten seiner Art.
H. H. Stuckenschmidt, Frankfurter Allgemeine Zeitung