Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

rariora 1

Margarete von Navarre
Liebesgedichte
Übertragen von Werner Dürrson
Herausgegeben von Jörg-Ulrich Fechner und Manfred Schlösser

128 Seiten 10 x 12 cm
ISBN: 978-3-87008-039-6
0,00 € [D] / 0,00 € [AU] / 0,00 sFr


z. Z. vergriffen

Margarete von Navarre, die frz. Dichterin der Renaissance, ist vor allem als Verafsserin des "Heptameron" bekannt, jenes in den Jahren 1542-1549 entstandene Novellenkranzes in der Nachfolge Baccacios, dessen einziger Inhalt die Liebe in ihren verschiedensten Spielarten ist.
Auch in ihren erst später entdeckten "Liebesgedichten" mischen sich Sinnlichkeit mit platonischer Spekulation.Courtoisie mit Verwegenheit, List mit Keuschheit und Lachen mit Tränen. Es sind typische, durch eine strenge Versstruktur diziplinierte Gebilde, deren kerge Metaphorik mit einem System von Allegorien und Anspielungen verknüpft ist. Die anonym gehaltenen Liebesbotschaften, nicht selten in der Tarnung gewählten Männerrolle vorgetragen, sind glühende Geständnisse...