Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

Margarete Susman

Margarete Susman (Hamburg 1872-1966 Zürich), Essayistin, Lyrikerin, Kulturphilosophin. Kam in München mit dem Kreis um Stefan George und Karl Wolfskehl, in Berlin mit Georg Simmel zusammen, wo sie Ernst Bloch, Martin Buber und Bernhard Groethuysen kennenlernte.
Früh hat sie sich in die Antikriegsbewegung eingereiht, war seit 1912 mit dem 1919 ermordeten Publizisten, Anarchisten und Mitglied der Münchner Räterepublik Gustav Landauer befreundet, schrieb ab 1910 als philosophische Publizistin in der "Frankfurter Zeitung", ab 1917 in Martin Bubers Zeitschrift "Der Jude" und zahlreichen linksliberalen Zeitschriften und Zeitungen. Zunehmend wandte sie sich immer mehr jüdischen Themen zu, unterhielt Brieffreundschaften mit Franz Rosenzweig, Eugen Rosenstock, Siegfried Kracauer, Georg Lukács, Ernst Bloch, Erich Kahler u.v.a., emigrierte 1933 nach Zürich, wo sie aktiv im Kreis der religiösen Sozialisten um Leonhard Ragaz wirkte.

Ihren ersten Gedichtband "Mein Land" veröffentlichte sie 1901, Ihr bedeutendstes Buch nach der Erfahrung der Shoa, in der auch ihre Schwester umgebracht wurde, war ihr jüdisches Bekenntnis "Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes"(1946). Die Porträtessays "Frauen der Romantik" (1929) und "Deutung einer großen Liebe. Goethe und Charlotte von Stein" (1951) gehören ebenso wie die Aufsatzsammlung "Gestalten und Kreise" (1954) oder "Die geistige Gestalt Georg Simmels" (1959) zu den wichtigen Deutungsversuchen ihres Schaffens. In ihren Erinnerungen "Ich habe viele Leben gelebt" (1964) entwirft sie das Bild einer einst gelungenen, von den Nazis willkürlich zerstörten Symbiose deutsch-jüdischen Lebens.

Zu ihrem 90. Geburtstag gab der Agora Verlag die Festschrift "Auf gespaltenem Pfad", hrsg. von Manfred Schlösser mit 40 Erstdrucken u.a. von Ernst Bloch, Martin Buber, Paul Celan, Hans-Georg Gadamer,Georg Lukács, Franz Rosenzweig, Gershom Scholem, Georg Simmel, Karl Wolfskehl heraus.


Weiterführende Links:
• Vom Geheimnis der Freiheit
• Vom Geheimnis der Freiheit (Bd. 19)