Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

Lucio Saffaro

Lucio Sàffaro wurde 1929 als Sohn griechischer Eltern in Triest geboren. In Bologna wuchs er auf und besuchte die Universität, wo er Kurse über moderne Mathematik und Seminare über Logik belegte. 1962 entdeckte ihn der derzeit bedeutendste italienische Kunstkritiker Francsco Arcangeli und stellte ihn erstmals in Rom in einer Einzelausstellung mit Gemälden und Zeichnungen der Öffentlichkeit vor. Es folgten mehrere Auszeichnungen.
Die italienische Kunstkritik sieht in ihm den legitimen Nachfolger der italienischen Renaissacekünstler, die mathematisches und bildnerisches Denken zu verbinden suchten. Sein dichterisches und theoretisches Werk steht gleichberechtigt neben dem des Malers. In seiner strengen, gesetzmäßig aufgebauten Kunst sucht er nach symbolischen Formen als Chiffren zum Verständnis unserer Welt.


Weiterführende Links:
• Aglares