Suche

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion

außerhalb einer reihe

Walter Mehring
In Menschenhaut Aus Menschenhaut
Um Menschenhaut herum - Phantastika
Mit Zeichnungen von Rudolf Schlichter

212 Seiten 19,5 x 12 cm Broschur
ISBN: 978-3-87008-078-5
18,00 € [D] / 18,50 € [AU] / 32,00 sFr



Menge:


Der bekannte Verfasser des Ketzerbreviers, dessen zeitkritische Kabarettverse das Berlin der zwanziger Jahre beherrschte, wurde 1896 in Berlin geboren. Schon 1912 stieß er zum Kreis um Herwarth Waldens „Sturm“, wo er seine ersten Verse veröffentlichte. Als Freund von George Grosz gehörte er zur Berliner DaDa-Gruppe von Hausmann, Heartfield, Baader Er war sehr bald Mitarbeiter aller wichtigen Zeitschriften wie Hardens „Zukunft“, Pfemferts „Aktion“, Mynonas „Einzigen“ etc. Damals, im 1. Weltkrieg, entstanden auch die Phantastica In Menschenhaut Aus Menschenhaut Um Menschenhaut herum. Es sind 10 Prosastücke, die das ganze Arsenal dadaistischer Verhaltensmuster in sich vereinen: der Aufstand gegen die bürgerliche Pseudokultur, die Faszination, die von der Unterwelt ausstrahlt, die ironische Zitierung der Idylle als Gegenwelt zur den Menschen aufzehrenden Macht der Technik.
Rudolf Schlichter (1890-1955) gehört neben Otto Dix und George Grosz zu den bedeutenden sozialkritischen Zeichnern der Weimarer Republik. Er war Mitglied der „Novembergruppe“, der Berliner Dadaisten sowie der „Roten Gruppe“. Unter den Nazis hatte er Ausstellungsverbot. Seine hier wiedergegebenen Zeichnungen entstanden in enger Zusammenarbeit mit dem Autor und sind voll in den Text integriert.